IMPRESSIONEN
ID q_strength
PLYMOUTH NAVY STRENGTH

PLYMOUTH GIN NAVY STRENGTH

DER IMPONIEREND-WÜRZIGE GIN

Mit seinem hohen Alkoholanteil von 57 Prozent ist Plymouth Gin Navy Strength der perfekte Gin für experimentierfreudige Genießer und passionierte Bartender. Sein Geschmack wird von reichhaltigen, sehr ausgewogenen Aromen dominiert, die beliebten Longdrinks eine extravagante Note verleihen. Im Glas glänzt dieser Gin kristallklar und erfüllt die Nase sogleich mit einem wunderbaren, intensiven Bouquet aus frischen Wacholderbeeren sowie Gewürznoten von Koriander und Kardamom. Am Gaumen entfaltet sich sein weicher, körperreicher Charakter geschmackvoll und überrascht schließlich mit einer leichten Süße, die harmonisch und lange nachklingt. Plymouth Gin Navy Strength – der anregende und Abenteuer versprechende Gin.

Verkostungsnotizen

  • FARBE: Kristallklar.
  • Aroma: Intensives, frisches Wacholderaroma mit Noten von Koriander und Kardamom.
  • Geschmack: Körperreich, weich und geschmackvoll mit einer leichten Süße.
IMPRESSIONEN
ID herkunft

HERKUNFT

PLYMOUTH GIN & SEINE DESTILLERIE

In seinem Ursprung war Gin, in Form von zerstoßenen Wacholderbeeren versetzt mit anderen Heilkräutern sowie Kornschnaps, ein Arzneimittel. Der holländischen Genever, dessen Name vom lat. juniperus communis (Wacholder) abgeleitet ist, war die Basis zur Herstellung von Gin. König Wilhelm III. von Oranien „importierte“ 1689 das aromatische Wacholderbeeren-Korndestillat nach England.
Bald wurde der in England produzierte Genever zu „Gin” umbenannt. Allerdings war er zu dieser Zeit noch eine preiswerte Wiedergabe des hölländischen Originals. 1751 wurde der „GIN ACT“ geschlossen, der das Herstellungsverfahren und die Qualitätsansprüche regulierte und schließlich den Gin, mit verbesserter Qualität, gesellschaftsfähiger machte. Eines haben alle Gin Sorten gemeinsam: Hauptaromageber muss Wacholder sein, so verlangt es die Europäische Spirituosenverordnung.

Die älteste noch arbeitende Destillerie der Welt ist die Black Friars Distillery, ihre Gründung datiert zurück auf das Jahr 1697. Hier wird Plymouth noch heute produziert. 1793 trat Mr. Coates, der Gründer von Coates & Co, dem etablierten Brennereigeschäft der Fox & Williamson bei und die Destillation von Plymouth begann. Dieses Geschäft wurde unter Coates & Co sehr bald bekannt und bestand bis 2004. Plymouth ist noch heute der einzige Gin, der in zahlreichen Rezepten des renommierten Savoy Cocktail Buchs genannt wird. Das Buch ist nach wie vor die „Bibel” des Cocktail-Mixens.

IMPRESSIONEN

PLYMOUTH GIN BOTANICALS Wacholderbeeren,
Koriandersamen,
Zitronenschale,
Orangenschale,
Angelikawurzel,
Kardamonschoten,
Schwertlilienwurzel
(Orris Wurzel)

ID herstellung

HERSTELLUNG

HERSTELLUNG DES PLYMOUTH GIN

In Süd-West-England wird Plymouth in der gleichnamigen Stadt produziert und darf auch nur dort hergestellt werden. Dies wurde 1884 in der „Plymouth Appellation Contrôlée” verankert und stellt bis heute eine geschützte Herkunftsbezeichnung dar. Der Plymouth Gin wird aus einer Auswahl von bestem Getreide und dem reinen Wasser des Dartmoor National Park produziert und dreifach destilliert.

Die hochprozentige Kornspirituose wird mit Wasser auf 60 % vol. eingestellt, mit den Aromenauszügen vermengt und durchläuft danach mehrmals die Kupferdestillationskolben im Pot-Still-Verfahren, um anschließend gefiltert zu werden. Danach erfolgt die Verdünnung auf 41,2 % vol. mit Wasser. Bei längerer Lagerung verfliegen allerdings die Aromen und so wird der Gin nur kurzzeitig harmonisiert und anschließend in die Flaschen abgefüllt.

Die aus Italien kommenden Wacholderbeeren enthalten ca. 20 % vergärbaren Zucker und einen außergewöhnlich hohen Anteil ätherischer Öle, die dem Gin sein typisches Aroma verleihen. Plymouth hat ein harmonisches Aroma mit leicht erdigen Noten und einem Hauch von Wacholderbeeren und Zitrone, welches sich durch seine Komplexität und Süße auszeichnet.

Plymouth Gin begeistert durch sein Finish, das angenehm mild und langanhaltend ist. Gerade diese Milde macht den Plymouth Gin so beliebt. Als Basis für Cocktails sorgt dieser Gin mit seinem Alkoholgehalt von 41,2 % vol. nicht nur für einen unverkennbaren Geschmack, sondern kann auch pur genossen werden.

Weitere Infos finden Sie unter

www.plymouthgin.com